AOL HotSpots tot…

Ich bin in letzter Zeit auf der Suche nach HotSpots für meinen iPod touch.

Dabei ist mir wieder eingefallen, dass es doch einige AOL HotSpots in Hannover geben soll.

Leider geht bei mir die AOL-HotSpot-Seite nicht.

Ich dachte bislang an ein technisches Problem bei AOL.
Gestern jedoch hab ich mal versucht, mich manuell auf der AOL-Seite dahin zu hangeln (den Link oben fand ich mit Google).
Dabei ist mir aufgefallen, dass man zu Alice-DSL gelangt, wenn man auf der AOL-Webseite auf DSL klickt.

Das hat mich sehr stutzig gemacht, also hab ich mal bei Wikipedia geguckt, zu wem Alice gehört. Laut Wikipedia gehört Alice zu HanseNet. Soweit, so wenig weiterhelfend.

Weiter im Artikel steht allerdings folgendes:

Anfang 2007 wurde AOL-Deutschland (d.h nur die Internet-Access Sparte) von der HanseNet-Konzernmutter Telecom Italia für ca. 675 Millionen Euro übernommen5 und mit HanseNet am 1. März 2007 operativ verschmolzen.

Das ist damals irgendwie völlig an mir vorübergegangen.

Also gibt es AOL-Deutschland gar nicht mehr.
Interessant.

Nach ein bisschen weiterer Recherche bin ich auch dem AOL-HotSpot-Mysterium auf die Schliche gekommen.

Zum Beispiel bei der FTD heißt es:

Im Juli dieses Jahres hat der neue Besitzer die ungefähr 330 AOL-Hotspots lahmgelegt und den Vertrag mit Hotspot Deutschland auslaufen lassen. Eine offizielle Mitteilung gab es dazu aber nicht.

Na, das ist doch mal sehr nett.
Und die Seite bei AOL haben sie wohl auch einfach vom Netz genommen.
Sinnvoller wäre es ja wohl, wenn dort ein Hinweis stünde, der darüber aufklärt. Schließlich findet man die Seite über Google immer noch.

Pfui HanseNet!

Auf den Webseiten mancher Lokale hier in Hannover liest man natürlich immer noch, dass es da nen AOL HotSpot gäbe.
Sofern dort überhaupt mal was zu WLAN steht.

Wie das vor Ort aussieht, müsste man nachgucken. Aber AOL wird’s wohl nicht mehr sein.

Dabei hatten die ja nen netten Tarif: 4,99 €/Monat für ne HotSpot-Flatrate.
Woanders bezahlt man das Doppelte für 3 Stunden/Monat.

Ein Gedanke zu „AOL HotSpots tot…“

Kommentar verfassen