Schlagwort-Archive: MacBook

Neue MacBooks

So, gestern gab’s also neue MacBooks von Apple.

Das neue Design find ich echt geil. Sieht sehr schick aus.
Bin echt froh, dass das neue MacBook nicht wieder weiß geworden ist.
Weiß ist das Consumer-Notebook von Apple nämlich schon seit dem iBook (Dual USB) von 2001.
Mein erstes weißes Notebook war das iBook (16 VRAM) von 2002 mit 700 MHz PowerPC G3.
Danach kam dann ein weiteres weißes iBook G4 und mein jetziges MacBook der ersten Generation.

Also ich hab genug von weiß und bin froh, dass es jetzt endlich mal ein neues Design gibt.

Auch sehr froh bin ich darüber, dass das MacBook jetzt einen vernünftig schnellen Grafikchip von Nvidia hat. Mein jetziges hat Intel-Onboard-Grafik GMA950 und ist sehr lahm. Da sollte das neue MacBook um einiges schneller sein.

Weniger froh bin ich darüber, dass es kein FireWire mehr hat. Gibt es nur noch beim MacBook Pro. Sehr schade.
FireWire ist eigentlich viel besser und praktischer als USB. Hätten sie ruhig drinlassen können. War wahrscheinlich zur Abgrenzung zu den neuen Pros.
Zum Glück haben meine externen Festplatten auch USB und mein externer Brenner hat zwar nur FireWire, aber den brauch ich dann ja nicht mehr, weil das neue MacBook ja endlich nen DVD-Brenner eingebaut hat. Das reicht ja dann.
Doof wäre es nur mit der DV-Cam, weil die nur FireWire hat. Aber andererseits benutz ich die eh nicht oft und wenn ich dann mal nen Film gedreht hab, kann ich den auch auf nem anderen Mac importieren und dann zum Bearbeiten auf das MacBook kopieren.

Ich hatte ja schon mal überlegt, als nächsten Rechner doch ein MacBook Pro zu nehmen, aber die Vorteile sind mit den aktuellen Modellen noch mehr zusammen geschmolzen.
Grafik ist fast gleich (bis auf den zweiten Grafikchip im Pro, den man wahrscheinlich eh nicht oft nutzen wird) und der einzige Vorteil wäre FireWire.
Dafür hat man den Nachteil des größeren Geräts und höherem Gewicht.
Das MBP ist mir einfach zu groß, um es mit in die Uni zu nehmen. Das MacBook hat genau die richtige Größe dafür. Dürfte nur etwas leichter sein. Aber das ist es ja jetzt.

Dazu kommt der deutlich höhere Preis. Fast 500 Euro extra nur für FireWire find ich recht viel.

Also mein nächster Mac wird das neue MacBook. Die Vorteile überwiegen eindeutig. Mein jetziges MacBook läuft nämlich nur zu oft am Anschlag, was sicherlich auf zu wenig RAM und die lahme Grafik zurückzuführen ist.
Das wäre beim neuen dann ja vorbei.

Und für mich als Student ist das Gerät ja auch noch ne Ecke billiger.

…und wieder da

Am Montag hab ich ja mein MacBook zur Reparatur gebracht.

Und heute ist es bereits fertig.

So wie es ausschaut, ist der Fehler mit dem kaum funktionierenden IR-Empfänger nun behoben.
Es funktioniert sogar mit dem installiertem System wieder. :-)
Vorher lief es ja teilweise nur, wenn man mit einem externen System gestartet hat.

Getauscht wurde diesmal das Bottom-Housing, inkl. dem IR-Empfänger.

Und wieder weg…

Nachdem mein MacBook ja wieder da war, hab ich es heute wieder weggebracht. :-(

War ja wie gesagt immer noch das Problem mit dem IR-Empfänger.
Hab dem Techniker das nun nochmal vorgeführt, dass es nicht geht und er bemüht sich jetzt bei Apple um Ersatz.

Könne aber etwas dauern.
Na ich hoffe mal, nicht so lange.

Mist, schon wieder ohne MacBook. Langsam muss es auch mal reichen.

MacBook wieder da, aber leider nicht wirklich heile

So, mein in Reparatur befindliches MacBook ist wieder da.

Ich konnte es gestern 5 min vor Ladenschluss bei FundK abholen.
Getauscht wurde Inverter und Kabel. Bislang noch kein Display-Flackern wieder. Toi, toi, toi, dass das jetzt mal so bleibt.

Das Problem mit dem IR-Sensor besteht irgendwie immer noch.
Mir wurde nur mitgeteilt, dass es mit einem externen System einwandfrei gehen würde, nur mit dem installierten nicht.

OK, ich hab das mal getestet (nochmal). Mit internem System reagiert die FB gar nicht, bei externem System aber auch nicht gerade sonderlich schnell.

Das ist normalerweise schneller. Muss ich mir nochmal auf nem anderen Mac angucken.

Aber ist ja schon etwas blöd so. Entweder haben die das nicht wirklich ordentlich getestet oder bei denen geht das wirklich besser.

So ist das für mich aber nicht repariert. Nä. Mal geh ich zu GRAVIS ;-)
Vielleicht können die das ja besser…

PS: FundK hat mal wieder ne ASD-DVD im Laufwerk vergessen. ASD = Apple Service Diagnostics. Eine Test-DVD mit der sich die Hardware ausführlicher testen lässt als mit dem AHT (Apple Hardware Test), der auf jeder System-Installations-Disk mit drauf ist.

Der IR-Sensor lässt sich damit aber leider auch nicht testen. :-(

Na, zumindest hab ich nun schon zwei von den DVDs. Sind aber nur gebrannte… Und bislang wurden sie auch nicht vermisst.

Update: Der Techniker von FundK meint, dass bei Ihnen alles funktioniert hätte und sie sogar das IR-Modul testweise getauscht haben.
Also irgendwie ist da echt der Wurm drin.

Na ja, werde die Tage da dann nochmal mit externem System vorbeischauen und dann guck ich mir das mal zusammen mit dem Techniker an.

Mal wieder ist es weg, das liebe MacBook

Das letzte Mal ist ja schon wieder recht lange her, also dachte ich, ist es mal wieder an der Zeit.

Diesmal ist es aber was anderes: der IR-Sensor für die Apple Remote reagiert nur noch manchmal. Also ist vernünftiges Benutzen kaum möglich.

Ach ja, das Display flackert natürlich auch immer noch…
Hab denen das auch nochmal gesagt, aber ich glaube nicht, dass das mal komplett repariert wird…

Seit Donnerstag weilt es nun in Reparatur bei FundK. Dürfte dann also wohl bald fertig sein.

Mag mir jemand Geld oder nen neues MacBook schenken?
Eines ohne Probleme… :sad:

MacBook wieder da

So, ich hab mein MacBook wieder.
Hab heut mal angerufen und nachgefragt. Eigentlich schicken die ja ne Mail, wenn’s fertig ist, aber die hab ich nie bekommen.
Leider konnten die mir auch nicht sagen, wann die geschickt wurde, also kann’s sein, dass das MacBook schon ein paar Tage länger fertig ist…

Na ja, jetzt hab ich’s ja wieder.
Getauscht wurde das Mainboard, das Inverter-Board und das Top-Case.
Ob die Fehler damit behoben sind, weiß ich noch nicht. Wird man dann nach längerer Nutzung sehen.

Update: Hab die Mail von denen jetzt gefunden. War im SPAM gelandet.
Demnach war das MacBook schon Montag Nachmittag fertig… Wenn ich das gewusst hätte.

PS: Das Prozessor-Weinen ist immer noch da. Display hat aber bislang noch nicht wieder geflackert.

MacBook schon wieder weg

Tja, wird langsam zur Normalität, mein MacBook ist schon wieder weg. Diesmal wieder wegen Display-Flackern.
Damals wurde ja das Logicboard getauscht, was aber leider nicht wirklich geholfen hat.
Aber ich hatte noch keine Lust, es schon wieder wegzugeben. Da das in letzer Zeit wieder schlimmer wird, hab ich mich schweren Herzens jetzt doch dazu entschlossen.

Und auch gleich noch zwei weitere Fehler angegeben. Zum einen ist die Handballenauflage, bzw. das ganze Top-Housing um die Tastatur rum, an mehreren Stellen häßlich gelb-orange verfärbt. Das lässt sich leider auch nicht wegputzen. Darum können die das mal tauschen.

Wurde ja auch schon mal getauscht, kurz nach Kauf, weil ja die eine Pfeiltaste nicht ging.

Die dritte Sache ist, dass der Prozessor so ein leises Pfeifen von sich gibt, wenn das MacBook rumidelt. Auch bekannt als Prozessor-Weinen oder so.

Na ja, seit gestern ist’s beim Händler, mal schauen, ob sie das jetzt wie sonst auch in einer Woche hinkriegen, oder ob’s drei werden, weil’s drei Sachen sind.

Abwarten. Auf jeden Fall muss ich jetzt solange wieder unter Windows “arbeiten”. Musste mir erstmal noch ein paar Tools installieren… Und die Taskleiste ist für die ganzen Fenster viel zu kurz.
Aber muss gehen.

MacBook mal wieder weg…

Nachdem mein MacBook ja bereits im März in Reparatur war, ist es jetzt mal wieder soweit. Seit Dienstag ist es weg und ich warte auf seine Rückkehr, aber das zieht sich mal wieder hin.
Dabei ist es doch diesmal “nur” der Akku.

Geht einfach bei 20% Restladung aus, kein Schlafmodus, keine Vorwarnung. Und das alles seit dem Battery Update 1.2… Na immerhin scheine ich nicht allein mit dem Problem zu sein.

Na, ich hoffe mal, dass es spätestens Montag fertig ist. Dürfe ja eigentlich nicht soo lange dauern, da nen neuen Akku reinzustecken.

Update: Gestern war’s fertig. Also eine Woche minus einen Tag hat’s gedauert. Getauscht wurde, wie erwartet, nur der Akku. Jetzt geht wieder alles und ich hab nach einem Jahr nen nagelneuen Akku. Was will man mehr?

6 Bit Display im MacBook

Ich finde die ganze Diskussion komplett für’n Arsch.
Ich kann bei meinem MacBook nicht erkennen, dass das Display irgendwie weniger bunt wäre, als es sein sollte. Und nur weil Apple die MacBooks mit Millionen Farben bewirbt, heißt das doch nicht, dass das Display das auch wirklich können muss. Er stellt die Farben ja trotzdem dar, nur eben mit Dithering. Solange man als Nutzer davon nix mitbekommt, ist das doch kein Problem.

Mehr zum technischen Hintergrund.

Mein Display ist das B133EW01 von AUO, welches ebenfalls nur 6 Bit, also 262000 Farben, darstellen kann.

Schlimmer finde ich da das Displayflackern, welches mein MacBook ab und zu an den Tag legt. War ja deswegen schon in Reparatur.

[via fscklog]