Mach’s gut UMTS, Hallo Kabel Internet

Juhu! Seit gestern haben wir Internet per TV-Kabel mit 10 MBit/s.
Ist von KMG Hannover. Allerdings vertreiben die nur das Angebot von Kabel Deutschland. Also sind wir jetzt quasi bei beiden Kunde.

Kosten tut das 29,90 €/Monat plus nochmal 14 € für den Kabelanschluss, den man dafür natürlich zwingend braucht (inkl. ist natürlich analoges Fernsehen, welches wir aber nicht nutzen, da wir ja digitales SAT-Fernsehen haben).

Nachdem wir uns ja aufgrund der Tatsache, dass hier Glasfaser liegt und somit kein DSL geht, über die Jahre erst mit ISDN und dann mit SAT-Internet versorgt hatten. Was beides nicht toll war, da ISDN langsam ist und viel kostet, da Zeittarif und SAT-Internet war zwar schneller, aber von den Kosten auch nicht viel besser. Ausserdem hatte es ein paar fette Bugs.

Im letzten Jahr haben wir uns dann ja UMTS von Vodafone angeschafft und waren damit auch zufrieden, da dort nicht nach Zeit, sondern nach Datenvolumen abgerechnet wird. So musste man endlich nicht mehr auf die Zeit achten und konnte quasi immer online sein.

Und mit 384 KBit/s war es auch schon schön schnell (OK, das SAT-Internet hatte 512 KBit/s, aber halt nach Zeit). Und man hatte 5000 MB Datenvolumen inklusive.

Da lag dann auch das Problem. Denn für eine Person reichen 5 GB locker aus (es sei denn, man lässt den Esel die ganze Zeit laufen), aber wir nutzen das Internet hier zu viert. Da wurde es schon öfters mal knapp und man musste zum Monatsende hin aufpassen, dass man nicht drüber kommt, denn dann wird’s teuer.

Ausserdem ist das bei allen UMTS-Anbietern so, dass man keine eigene öffentliche IP-Adresse bekommt. Das ist normalerweise nicht schlimm, wenn man allerdings bei sich zu Hause mal kurz nen Server aufmachen will, geht das nicht. Gibt auch Probleme, wenn man Videochats oder Dateien bei ICQ übertragen will. Einzig Skype hat das ganz gut hinbekommen.

Beim Kabel-Internet hat man das alles nicht. Keine Beschränkung des Volumens, denn es ist ne Flatrate. Ne öffentliche IP-Adresse bekommt man auch.
Und es ist natürlich schneller, aber das ist nur ein netter Nebeneffekt.

Allerdings auch notwendig, denn wir wollen dann VoIP darüber machen. Dann können wir der Telekom kündigen und sind nicht mehr auf den rosa Riesen angewiesen.

Das ist allerdings noch nicht geschaltet, mal sehen, wie lange das dauert.

Ansonsten macht das Kabel-Internet keine Probleme. Alles läuft wie’s soll. So wünscht man sich das.

Mit Vodafone gab es vorher aber auch keine Probleme, bis auf das eine, welches aber ja behoben wurde.

Ein Gedanke zu „Mach’s gut UMTS, Hallo Kabel Internet“

Kommentar verfassen