Super shuffle nur PR-Gag um Aufmerksamkeit zu erregen

Der Super shuffle von Luxpro soll scheinbar nur ein cleverer PR-Gag gewesen sein, um potenzielle Reseller auf die doch eher unbekannte kleine Firma Luxpro aufmerksam zu machen.
Es war nie geplant, den Super shuffle so auf den Markt zu bringen, vielmehr wollte man die Technik an Reseller lizensieren, die sie dann in eigene Gehäuse packen können.
So soll die Technik schon lange vor dem iPod shuffle fertig gewesen sein. Das Apple-Design wurde nur gewählt, um eben diese Publicity zu erhalten. Was ja vorzüglich geklappt hat.

Bleibt nur die Frage, ob das wirklich so geplant war oder ob man das jetzt verbreitet, weil man Angst vor Apple hat? Ich bleibe skeptisch.

[via Engadget]

Ein Gedanke zu „Super shuffle nur PR-Gag um Aufmerksamkeit zu erregen“

Kommentar verfassen