iPhone Software 2.0 kann Cisco VPN

Juhu!

Darauf hab ich lange gewartet: die iPhone Software 2.0 hat einen Cisco VPN-Client eingebaut.

Super, danke Apple und Cisco.

Dumm nur, dass die iPhone Software erst Ende Juni erhältlich ist.
Das Semester geht aber am 7.4. weiter. Da wäre das schon nett, dass zu haben.

Und wenn unser Rechenzentrum das mal hinkriegt, dann brauch ich im Juni auch keinen Cisco-Clienten mehr, denn dann gibt’s auch Zugriff über Enterprise-WPA.
Das soll die neue iPhone-Software dann ja auch können.

Na ja, dann wart ich halt noch so lange.
Was bleibt mir auch anderes über.

PS: Ist schon lustig, dass das iPhone, bzw. der iPod touch bald mit Exchange spricht und einen Cisco-VPN-Clienten bekommt. Wohingegen Mac OS X weder das eine noch das andere von Haus aus kann. Sicher, es gibt Microsoft Entourage, welches Exchange kann (glaub ich zumindest, dass es das kann) und von Cisco gibt es den VPN-Client auch für Mac OS X. Allerdings wäre es schön, wenn letzterer direkt im System integriert wäre, da er dann vielleicht etwas besser funktionieren würde.

Aber wer weiß, vielleicht kommen diese Funktionen ja mit einem zukünftigen Mac OS X Update. Ist ja noch etwas hin bis Juni, da können ja schon noch ein paar Updates kommen.

2 Gedanken zu „iPhone Software 2.0 kann Cisco VPN“

  1. Passend zum Cisco VPN gibt es Shimo, als kleine Anwendung, die zwar den Cisco VPN benutzt aber sehr MAClike läuft.

  2. Tja… wenn das Cisco-VPN denn laufen würde. Apple hat es offenbar bereits kaputt ausgeliefert. Ich krieg hier in vier von fünf Fällen keine Verbindung, der Laptop nebenan macht das anstandslos. Aber eigentlich braucht der durchschnittliche Eifon-User sowas ja ohnehin nicht…

Kommentar verfassen