Killerspiel

Alle Leute, die Killerspiele (was ein scheiß Begriff übrigens) spielen, sind Amokläufer. Mal gucken, es sind grob geschätzt mindestens 500 Mio. Killerspiele im Umlauf. Und wie viele Amokläufe gibt es im Jahr?
Das kann sich nun mal jeder selbst ausrechnen.

Aber verbietet die ruhig. Produziert werden die dennoch (im Ausland natürlich) und werden dann hier eben nicht mehr gekauft sondern nur noch illegal runtergeladen. Das ist bestimmt die bessere Lösung. Also viel Spaß dabei, liebe Regierung.

Sinnvoller wäre, alle brutalen Spiele ab 18 freizugeben und die Kontrollen im Verkauf zu verstärken. So das Jugendliche nicht solche Spielen kaufen können.
Außerdem müssen die Eltern ihre Kinder vernünftig erziehen und ihnen nicht Spiele kaufen, die die Kinder selbst nicht kaufen dürften.
So bringt eine Altersfreigabe natürlich nichts.

Kommentar verfassen