Harry Potter: Beedle der Barde

J.K. Rowling hat ja das Buch _ The Tales of Beedle the Bard _, von welchem im letzten Harry-Potter-Band die Rede ist, von Hand geschrieben und verziert. Allerdings nur 7 mal. Sechs davon hat sie an Personen verschenkt, die sie beim Schreiben der Harry-Potter-Bücher unterstützt haben.
Eines wurde bei Sotheby’s zugunsten der Kinderhilfsorganisation The Children’s Voice für 2,75 Mio € versteigert.

Ersteigert hat’s, große Überraschung wie ich finde, Amazon.

Und sie zeigen sogar ein wenig davon auf ihrer Webseite.

Nicht schlecht. Auf jeden Fall besser, als wenn es ein Sammler gekauft hätte, der es dann für immer irgendwo verschwinden lässt.

So haben wir vielleicht auch die Chance, da mal reinzuschauen.

Wobei es natürlich trotzdem schön wäre, wenn das Buch als ganz normales Buch für alle auf den Markt käme.

Ein Gedanke zu „Harry Potter: Beedle der Barde“

Kommentar verfassen