Happy Birthday, Mac!

Happy Birthday, Mac!

Heute vor genau 25 Jahren wurde der erste Mac vorgestellt.
Damals extrem revolutionär.

Heute hat Windows zwar aufgeholt, aber den Mac noch lange nicht eingeholt.

Hier der Moment, in dem Steve Jobs den Mac zum ersten Mal zeigt:

Mein erster Mac, den ich benutzen durfte, war ein Performa 630.
Für viele war das zwar ein blöder, lahmer Mac, ich fand das aber nicht. Hat damals sehr viel Spaß gemacht, den zu benutzen.

Also damals, das war 1995. Und der Performa 630 hatte 33 MHz, 12 MB RAM, 250 MB(!) Festplatte und was damals noch neu war: ein CD-ROM-Laufwerk! Später haben wir ihn dann aufgerüstet auf 36 MB RAM und eine 2 GB Festplatte.

Mein erster eigener Mac war dann ein PowerMac G3 b/w, also der Schlumpfmac. Immer noch ein sehr schönes Design. Aber für meine heutigen Bedürfnisse viel zu langsam. Er hatte einen 300 MHz G3-Prozessor, zuletzt 1,5 GB RAM und 200 GB Festplatte, sowie ein nachträglich eingebautes DVD-ROM-Laufwerk.

Danach folgten dann ein iBook G3 mit 700 MHz, dann ein iBook G4 mit 1,2 GHz und 640 MB RAM, ein MacBook CoreDuo mit 2×1,83 GHz und 2 GB RAM und jetzt ein MacBook Alu mit 2×2 GHz und 4 GB RAM.

Hat sich also so einiges getan in den 14 Jahren, die ich nun einen Mac benutze.

Computer selbst benutz ich allerdings auch schon länger.
Ganz zu Anfang hatten wir einen Apple IIc, dann kam ein ATARI STe und später ein ATARI STF für mich. Und dann kam schon der Mac.

Kommentar verfassen