Gestriger Apple Special Event

Gestern Abend hat Apple neue iMacs, sowie neues iLife und iWork vorgestellt.
Daneben dann noch ein kleines Update des Mac mini, aber das war denen so unwichtig, dass es in der Keynote (QuickTime Stream) gar nicht vorkam.

Also hier mal meine Eindrücke.

< !-more->

Der iMac ist von der Power her immer noch klasse. Und ist sogar in der größten Variante mit 2,8 GHz Core 2 Extreme zu haben. Dann allerdings auch schon für über 2000 €.
Schwachpunkt ist sicherlich die Grafik, die nur Mittelklasse ist. Aber was größeres wäre wohl ersten zu teuer gekommen und zweitens wahrscheinlich in dem kleinen Gehäuse nicht kühlbar gewesen.

Aber da sollten wohl dennoch die ganzen aktuellen Spiele für den Mac vernünftig drauf laufen (das tun sie ja fast schon alle mit meiner Intel GMA950-Grafik.

Wer Hardcore-Gamer ist, kauft sich auch sicher immernoch keinen Mac.

Ansonsten sind das aber sehr feine Geräte. Über das Design lässt sich sicher streiten. Statt weiß nun schwarz mit Aluminium. Sieht auch cool aus, aber man muss sich erst dran gewöhnen. Sowas als MacBook würde sich sicher auch gut machen.

Nett ist, dass man jetzt für den Preis des früheren 17” iMacs das 20” Modell bekommt. 17” gibt es nicht mehr.

Besonders schick finde ich aber die neue Tastatur. Superflach und die Tasten wie jetzt beim MacBook. Endlich nicht mehr so ein Krümelgrab wie beim alten Apple Keyboard.

Die Tastatur kann sich echt sehen lassen. Gibt’s auch in drahtlos, dann aber ohne Zehner-Tasten und den Tasten über den Pfeiltasten. Halt so wie beim MacBook.

Nur die Maus ist immer noch die gleiche Mighty Mouse. Die Maus, die nur höchstens ein Jahr hält, weil der Scrollball dann nicht mehr zu reinigen ist… Ne, da müssen die dringend noch mal bei.

Beim Mac mini hat sich nicht groß was geändert. Core 2 Duo statt Core Duo und doppelt so viel RAM. Das war’s glaub ich.

Soviel zu der Hardware.

Bei iWork ‘08 (‘07 wird übersprungen, also gibt’s wohl zur Keynote im Januar wieder kein neues iWork oder iLife…) gibt’s jetzt auch ne Tabellenkalkulation namens Numbers.
Man kann sich bereits eine Trial-Version runterladen (keine Sorge, die Version ist auch Deutsch) (die man gegen Kauf der Seriennummer zur Vollversion freischalten kann). Hab mir das mal angeguckt. Sieht wirklich nicht schlecht aus. Aber ganz so einfach wie angepriesen ist es leider doch nicht. Hab einiges nicht auf Anhieb hinbekommen. Na ja, muss man wohl das Handbuch dann studieren. Ich hoffe mal, da ist noch ein gedrucktes dabei und nicht nur noch ein PDF. Denn dann kann man wirklich gleich die Download-Version kaufen.
Pages und Keynote hab ich mir noch nicht angeschaut, aber die Neuerungen dort fallen auch sehr moderat aus. Neue Themes und Effekte. Der Rest ist Kleinkram.

Bei iLife ‘08 bleibt von der Anzahl der Programme alles gleich.
Aber dafür wurde iMovie komplett neugeschrieben und verfolgt jetzt einen etwas anderen Ansatz. Bislang musste man importierte Clips erst grob hintereinanderlegen und danach noch feiner zurechtschneiden. Mit dem neuen iMovie kann man direkt den passenden Teil vorher auswählen und dank einer neuen schnellen Vorschautechnik, kann man direkt in den Clips nach irgendwas suchen. Sieht schon sehr cool aus. Ob das dann auch so toll funktioniert wird man dann sehen.
In einer kleinen Notiz hab ich gelesen, dass iMovie nun auch direkt MPEG-2 schneiden kann. Ich hoffe, es ist kein Schreibfehler sondern Realität.
Freu mich auf jeden Fall darauf.

iPhoto hab jetzt eine Events-Funktion, die die bisherigen Alben ersetzt oder ergänzt. Sie sortiert automatisch alle an einem Tag gemachten Fotos in ein Event. Man kann das aber auch manuell splitten oder zusammenfügen.

Muss man auch mal sehen, ob das was bringt.

iDVD kriegt neue Themes und bleibt wie vorher. Dazu steht in einer noch kleineren Bemerkung ähnlich wie bei iMovie, dass iDVD jetzt alle Formate unterstützt, die iMovie auch kann. Also hoffentlich auch MPEG2. Dann könnte man endlich seine DVB-S/T/C-Aufnahmen mit iDVD brennen und könnte dafür auf Toast verzichten. Toast macht seinen Job gut, aber iDVD hat die schöneren Themes. Aber auch das wird ein Test dann zeigen.

Ich hoffe mal, mein iLife kommt noch diese Woche.

Die Neuerungen bei iWeb und GarageBand sind für mich nicht wirklich relevant. Aber vielleicht ist das ja doch was nützliches dabei.

Ja, alles in allem eine lohnende Keynote.
Tausendmal besser als letztes Jahr, wo dort die iPod Boombox und iPod Ledertaschen vorgestellt wurden.

Jetzt fehlt nur noch Leopard und die Software für dieses Jahr ist wieder komplett.

PS: Auf den iLife- und iWork-Seiten gibt es nette Videos, die alle Funktionen anschaulich zeigen und erklären.

Kommentar verfassen