Fremdkontrolliert?

Ich find’s schon irgendwie seltsam, dass viele Blogger alles mögliche aus der Hand geben. Da werden die Fotos bei Flickr gepostet, Links bei Furl untergebracht. Statistiken kommen von Blogstats (oder ähnlichem) usw.

Also ich hab gern alles auf meinem eigenen Server und gebe da ungern was von ab. Allein schon wegen der Langzeitarchivierung. Angenommen, ich poste nun alle meine Fotos bei Flickr. Und irgendwann wird das aufgekauft oder geschlossen. Was ist dann mit meinen Fotos? Weg. Bei nem eigenen Server bin ich dafür selbst verantwortlich und kann dafür sorgen, dass da nix wegkommt.

Ich persönlich gucke mir keine Bilder an, die bei Flickr gehostet sind. Oder Links die über Furl laufen. Ganz egal, was das für angebliche Vorteile haben soll.

4 Gedanken zu „Fremdkontrolliert?“

  1. Werden deine Fotos automatisch von Yahoo durchsucht bzw. hast du sehr einfach die Möglichkeit, die unter einer creative Commons Lizenz zu veröffentlichen? ja sicher kannst du so eine Funktion auch selbst implementieren aber flickr macht das halt automatisch für die Leute und sowas ist angenehm.
    Dein Argument mit der Langzeitarchivierung ist zwar ganz ok – allerdings kann ich auch Fotos auf flickr laden und gleichzeitig langzeitarchivieren.
    Der Clou bei solchen Dienstanbietern ist, dass deine Fotos auch tatsächlich gesehen werden, Leute stöbern danach.

    Abgesehen davon wundert mit der Ausspruch “alles meins” auf einem Blog namens “hagga” schon ein bischen. ;)

    PS: was ist aus deinem tollen transparenten PNG geworden? War lange schon nicht mehr hier.

  2. Das die Fotos nicht gesehen werden, wenn man sie nicht bei Flickr reinstellt ist aber Unsinn. Dann kann man ja direkt sein Blog zumachen, weil das dann ja auch von niemandem gesehen wird.
    Und Suchmaschinen kommen hier auch oft genug vorbei. Ob die nun die Bilder erkennen ist eigentlich egal, da zumindest bei mir Bilder immer im Kontext eines Textes stehen.

    BTW, der Name hagga_blog ist historisch gewachsen und hat eigentlich keine besondere Bedeutung. Hätte es auch “Sebastians Blog” nennen können, aber das ist öde.

    PS: Welches PNG meinst du? das mit den Streifen? Das ist einigen Designumbauten zum Opfer gefallen. Aber auf der Startseite ist immer noch was transparentes.

Kommentar verfassen