VDR: the Story continues

So, der 500er Celeron PC ist nun da. Es ging auch eigentlich genauso gut wie mit dem Athlon. Allerdings leider doch nicht perfekt. Das heißt, der Treiber der Hollywood-Karte wurde immer noch ab und zu mal neugestartet, speziell das Onscreen-Menü war sehr instabil.

Darum haben wir nun Nägel mit Köpfen gemacht und eine Full Featured Karte gekauft. Also eine DVB-S Karte mit TV-Ausgang. Ist eine TechnoTrend rev 1.3. Gleich inklusive IR-Sensor und Fernbedienung. Damit läuft es wesentlich besser. Allerdings musste ich dazu den VDR neu installieren. Leider hatte ich den 1.1.1 DVB-Treiber genommen, der ab und zu mal ein schwarzes Bild zeigt (<1s) und auf ARD gab’s enorme Bildstörungen (Klötzchen, usw.).

Im VDR-Forum hab ich den Tipp bekommen, dass es mit dem 1.0.1er Treiber besser geht. Da man den wohl nicht so einfach downgraden kann, hab ich also den VDR nochmal komplett neu installiert. Ist immer etwas ungünstig, weil dabei recht viel aus dem Internet geladen werden muss. Da kocht mein ISDN. Aber nu, was soll’s.

Nun läuft es zumindest sehr vernünftig.
Muss es nur noch hingekommen, dass ich die aufgenommen Filme auch über’s Netzwerk kopieren kann zwecks DVD-brennen.

Ein Gedanke zu „VDR: the Story continues“

Kommentar verfassen