Svens WM Wette ist ne Verarsche

Jetzt ist es wohl amtlich. Was wir uns alle schon gedacht haben, ist jetzt Gewissheit. Svens WM Wette ist natürlich nicht echt.

Geht man nun auf die Seite kommt man auf firstload.de, einem Tauschbörsenanbieter.
Ausserdem ist die Freudin vom Sven wohl nicht seine Freundin, sondern eine gewisse Ariel Rebel von einer Porno-Seite. Hier der Beweis. Damit währe auch die Seite seiner Ex (hab übrigens noch ne zweite gefunden) ebenso Fake.

Dennoch immer noch ein tolle Geschäftsidee. Der hat sicher gut verdient damit. Erst schön durch die Layer-Ads Kohle bekommen und jetzt die Domain für viel Geld verkauft. Respekt.

Fehlt nur noch, dass er von Frau Rebel verklagt wird, weil er unerlaubt ihre Fotos benutzt hat. Am Besten auf genau den Betrag, den er damit verdient hat.

5 Gedanken zu „Svens WM Wette ist ne Verarsche“

  1. das is so ne dicke verarsche xD für jeden klick der er auf seiner webseite bekommt bekommt er geld und da alle seiten mit der gleichen gelciehn schrift hintergrund… aufgebaut ist kann man davon ausgehen das die seiten von ein und der selben person sind… und soviele klick wie dieser “sven” nun schon hat kann er sich schon en auto oder so von kaufen… der bekommt en nettes sümchen… :D

  2. Ich finds schlau von ihm.
    Mein Gott,wenn es genug Kiddys gibt die nix besseres zu tun haben als irgendwelche links durch ICQ zu jagen. Dann kann er doch damit noch gut Geld schäffeln.
    Das es nervt,klar. Aber ich will nicht wissen wie viel der pro klick bekam und das mal die visitor will ich dann echt nicht mal nehmen…

Kommentar verfassen