Seh-Fest: Open-Air-Kino in Hannover

Heute war ich beim Seh-Fest. Und wir hatten sogar Glück, es war trocken. Im Gegensatz zu gestern beim Maschseefest, da hat das vielleicht gegossen. Wir sind recht nass am Ende gewesen. Und natürlich niemand einen Schirm dabei gehabt.

Aber nun ja, ich wollte ja vom Seh-Fest schreiben. Heute gab’s (T)Raumschiff Surprise zu sehen. Vorher war noch Comedy-Programm mit Arndt Schmöle. Leider haben wir da nicht viel von mitbekommen, da wir erst 5 Minuten vor Filmstart um 21:30 dort waren. Hatten uns nämlich erst ein wenig verlaufen, bzw. sind im Kreis gelaufen und dann mussten wir auch noch Karten kaufen. So hat das alles ein wenig länger gedauert.

Egal. Der Film war zumindest (mal wieder) toll. Hatte schon fast wieder vergessen, wie lustig der doch stellenweise ist.

Passend zum Film gab’s um Punkt 22 Uhr ein 10 minütliches Feuerwerk. Gehört eigentlich zum Maschseefest, war aber hinter der Leinwand noch ein wenig zu sehen. Doch, das war schön.

Unschön war allerdings die Temperatur. Es war zwar wie gesagt trocken, aber zum Ende hin wurd’s zumindest an den Beinen recht kalt. Obenrum hatte ich ja ne Jacke an, das ging. Man hätte es wohl wie einige ältere Herrschaften machen sollen und sich eine Decke mitbringen. Aber wir sind ja noch jung, uns kann doch so ein wenig Kälte nix anhaben.

Wer jetzt Lust bekommen hat, morgen ist der letzte Tag. Da läuft Die fetten Jahre sind vorbei und es gibt Live-Musik von Vocaldente.
Ansonsten erst nächstes Jahr wieder, dann hoffentlich bei besserem Wetter.

Kommentar verfassen