Schwachsinnige Fahrkartenkontrolleuse

Gestern hatte ich wieder ein Erlebnis mit einer Fahrkartenkontrolleurin.
Ich erkenn die ja schon beim Einsteigen, die Kontrolleure. Na ja, ich also meinen Studentenausweis, der gleichzeitig auch Fahrkarte ist, rausgeholt, und gezeigt. Die Frau murmelte irgendwas, was ich als “ok” interpretierte. Gehört hab ich’s nicht, da ich grad Musik hörte.

Kaum war sie mit den anderen Fahrgästen fertig stand die schon wieder vor mir. Ich also nochmal die Karte gezeigt, weil ich dachte, sie hätte es beim ersten Mal nicht gesehen. Aber das war’s nicht, irgendwas wollte sie mir mitteilen. Also musste ich mal die Ohrhöhrer rausnehmen. Aha, sie wollte noch meinen Perso sehen. Super. Den wollte noch nie jemand. Ist ja auch Schwachsinn, ich klau mir bestimmt von irgendwem den Studentenausweis. So’n Blödsinn.

Ist eh blöd, mich zu kontrollieren, ich hab halt dieses Semesterticket und fahre nicht schwarz. Ausserdem werd ich immer schon im Bus kontrolliert.

Also irgendwie nervt das.

Ein Gedanke zu „Schwachsinnige Fahrkartenkontrolleuse“

  1. den wollen die bei uns in bremen auch immer sehen, da ich leider eine britische geldbörse habe in die mein perso nicht rein passt hab ich das pech gehabt aufgeschrieben zu werden, die haben nicht einmal meine bahncard mit photo als nachweiß akzeptiert, das war wirklich lächerlich.
    aber die armen menschen machen ja auch nur ihren job, trotzdem lasse ich mir ab jetzt immer sehr viel zeit mit ticket raussuchen und so, dann weden die so schön ungeduldig.

Kommentar verfassen