Pulp Fiction (ein RSS-Reader)

Seit Samstag Abend gibt es mit Pulp Fiction einen neuen RSS-Reader für Mac OS X. Sieht fast genauso aus wie Apples Mail. Das ist ja schon mal nicht soo schlecht, allerdings wirft er alle abonnierten Feeds zusammen, was nicht sonderlich übersichtlich ist. Da ist der Ansatz von NetNewsWire schon besser. Pulp Fiction hat auch noch nen Browser-Imitat eingebaut (mittels WebKit), allerdings finde ich es auch hier besser, wie NetNewsWire das macht: die Einträge im Webbrowser (im Hintergrund!) öffnen. Nur die Suchfunktion von Pulp Fiction ist cool. Einzig das fehlt NetNewsWire. Und vielleicht die Möglichkeit, die Artikel zu archivieren.
Also warten wir auf das nächste große Release von NetNewsWire (Lite).

Update: So wie’s aussieht hat NetNewsWire 2 alle Funktionen, die ich bislang vermisse und noch so einiges mehr. Smart Feeds hört sich auch sehr praktisch an.

4 Gedanken zu „Pulp Fiction (ein RSS-Reader)“

  1. Bootlegs sind (meist illegale) Zusammenschnitte verschiedener Musikstücke, also da werden zwei Musikstücke in einem verwurstet.

    Konstantin meint wohl, dass du NNW und PF verschmelzen lassen sollst um die Vorteile beider Programme zu nutzen…

    HTH!

Kommentar verfassen