Prognose zur MWSF 2007

So, nach langer Zeit und nach halbwegs gelungenem Serverumzug (später mehr dazu) hier nun wie gewohnt meine Prognose zur MWSF 2007 Keynote am 9. Januar.
< !-more->

Die Spatzen pfeifen es ja von den Dächern: das iPhone.
Wäre langsam an der Zeit und es würde sicher viele Käufer (mich eingeschlossen) finden.
Allerdings glaube ich eher an eine relativ einfache Version ohne Touchscreen und Riesendisplay. Eher halt ein ganz normales Handy mit iPod Funktion in Form und Größe des iPod nano (nur hoffentlich ein besseres Design). Dazu dann 4-8 GB Speicher und fertig wäre das perfekte Handy.

Kamera wird wohl auch dabei sein, aber großartig an ein mobiles iChat glaube ich nicht. Dafür ist die Zeit noch nicht reif (aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen).

Schön wäre statt der normalen Kabelkopfhörer eine Lösung über Bluetooth, aber ich fürchte, das wird es nicht geben.

Einige glauben ja auch daran, dass es ein Einsteiger iPhone (wird übrigens bestimmt nicht iPhone heißen…) geben wird mit wenig Funktionen. Nur Handy normal und iPod. Und eine Profivariante mit Touchscreen und iChat. Glaub ich aber weniger. Das kommt wohl eher aus dem Lager der Newton-Fans, die gerne einen neuen Apple PDA sehen wollen. Aber ob sich Apple in den Markt reintrauen will!?

Sehr geil wäre natürlich ein Mac OS X mobile, aber ob Apple dafür die Kapazitäten hat? Die iPod Software ist ja bewusst sehr einfach und abgespeckt. So wird es das Handy-OS wohl auch sein.

Bliebe noch der normale iPod. Ich weiß nicht, ob er auch auf dieser Messe erneuert wird. Vielleicht eher bei einem separatem Event.
Auf jeden Fall wird sich an seiner Größe nicht viel ändern. Größer kann man ihn nicht machen, da er dann zu unhandlich wird. Andererseits an einen iPod mit einem Display, das die ganze Front einnimmt und dann berührungsempfindlich ist, glaube ich auch nicht. Bleibt nur Abwarten. Da hab ich echt keine Idee, was da kommt.

iPod nano und shuffle werden wohl erstmal so bleiben wie sie sind, die wurden ja erst vor kurzem erneuert und fangen gerade erst an, sich richtig gut zu verkaufen.

Jetzt zu den Macs.
Viele User wünschen sich ja ein Subnotebook von Apple. Aber ich persönlich glaube nicht, dass es einen Markt dafür gibt. Die meisten werden sich einfach ein schwarzes MacBook zulegen, wenn’s etwas kleiner sein soll. Ein 12” MacBook Pro wird es sicherlich nicht geben. Wo zwischen den MacBooks und den MacBook Pros sollte es einzuordnen sein?

Und an ein ganz neues Modell, welches meinetwegen extrem flach ist, glaube ich auch nicht. Extrem flach sieht zwar schick aus und ist vielleicht leicht, aber bringt sonst nur Nachteile: kein oder beschränktes optisches Laufwerk, geringe Akkulaufzeit. Erweiterbarkeit durch den User wahrscheinlich nicht vorhanden. Und ein weitaus höherer Preis.

Nein, das kommt bestimmt nicht.

Was allerdings kommen könnte, wäre ein Mac Pro mit 8 Prozessorkernen. Allerdings denke ich, dass die MWSF dafür nicht der richtige Ort ist. Das ist mehr und mehr eine Consumer-Messe geworden, da sind Profi-Geräte eher fehl am Platz.
Ausserdem wäre er wenig spektakulär, da er sicher immer noch im gleichen Gehäuse stecken wird nur eben mit anderen Prozessoren. Aber wenn er kommt, dann kommen sicher auch neue Displays mit eingebauter iSight.

Was ich mir gut vorstellen könnte, wäre ein neuer iMac. Jetzt mal von seinem Alter aus gesehen. Allerdings wüßte ich nicht, was man da nun sensationell Neues vorstellen könnte. Schnellere Prozessoren? Noch größere Displays? Anderes Gehäuse?
Ne, klingt alles nicht wirklich passend.
Also doch eher nicht.

Kommen wird aber wohl das als iTV schon vorab angekündigte Mediencenter für den Fernseher. Was ich persönlich auch nicht soo spektakulär finde. Ausser es hat noch ein paar Überraschungen parat.

Ich denke, das war’s gewesen mit Hardware.

Ein viel größeres Thema wird die Software sein.

Am meisten freue ich mich auf Mac OS X 10.5 Leopard. Bin sehr gespannt, was es noch für tolle Funktionen haben wird, denn das, was Onkel Steve zur WWDC vorgestellt hat, was nicht soo berauschend, dass man unbedingt in den Laden rennen musst, um es sich zu kaufen (ich werd’s natürlich so oder so kaufen…). Schön wäre, wenn es noch im Januar zu kaufen wäre. Aber wahrscheinlich wird’s wieder März werden.
Ein von mir sehnlichst erwartetes Feature ist das neue Dateisystem ZFS. Zumindest, wenn es genauso unterstützt wird wie momentan HFS+. Denn ZFS soll wohl eine weitaus größere Datensicherheit besitzen. Damit hab ich im letzten Jahr mit HFS+ so meine Probleme gehabt.

Keine große Überraschung werden iLife ‘07 und iWork ‘07 sein. Wie jedes Jahr solide Produktpflege.
Ich denke, iLife wird jetzt auch FrontRow enthalten (hoffentlich in dem Design wie die iTV Oberfläche). Sodass dann auch Besitzer älterer Macs in den Genuss von FrontRow kommen können. Dazu wird es dann einen Infrarot-Empfänger inkl. Apple Remote für den USB-Port geben. Den aber hoffentlich extra und nicht inkl. bei iLife. Schließlich möchte ich das nicht mitbezahlen müssen. Habe ja schon alles eingebaut in meinem MacBook.
Noch ein weiteres Programm wird es wohl bei iLife nicht neu dazugeben. Zumindest fällt mir keins ein, was dazu passen würde.

iWork wird als große Neuerung eine Tabellenkalkulation enthalten, die sich nicht wirklich mit Excel messen können wird, da sie sicher nicht dessen vollen Funktionsumfang beherrschen wird. Aber dafür wird es einfacher zu bedienen sein und für Zuhause sicher mehr als ausreichend sein.
Man kann nur hoffen, dass Apple weiter am Im- und Export in MS Office Formate gearbeitet hat.

Natürlich gibt es dann noch “One more thing”. Aber da lass ich mich wirklich überraschen. Auf jeden Fall hoffe ich, dass es wirklich tolle neue Produkte geben wird und nicht so eine Enttäuschung wie im letzten Jahr. Aber vieles spricht dafür, dass es großartig wird, Apple Webseite, die ein großartiges 2007 verspricht und die 30 Minuten längere Keynote dieses Mal.
Man darf extrem gespannt sein.

Also, hier noch mal meine Prognose in Kurzform:

  • einfaches Handy mit iPod-Funktion ohne viel Schnickschnack
  • vielleicht neuen großen iPod
  • iTV
  • möglicherweise ein neuer iMac
  • kein neuer Mac Pro (aber sicher sehr bald)
  • kein ultra flaches Notebook
  • Mac OS X 10.5 Leopard im Januar (wahrscheinlicher: März)
  • iWork ‘07 mit Tabellenkalkulation
  • iLife ‘07 inkl. FrontRow und dazu externen Infrarot-Empfänger und Apple Remote

    Dienstag, 9. Januar um 18 Uhr wissen wir mehr.
    Und Vorfreude ist doch immer noch die beste Freude.

Ein Gedanke zu „Prognose zur MWSF 2007“

Kommentar verfassen