Neues vom VDR

Da das mit dem VDR ja nicht so recht klappen wollte, war ich schon kurz davor, das ganze sein zu lassen.
Aber dann wollte ich’s doch noch mal wissen, und hab den ganzen Schmonz, also Festplatte, DVB- und Hollywood+-Karte in den neuen Athlon PC eingebaut. Zu meinem Erstaunen musste ich feststellen, dass es in dem Rechner völlig problemlos läuft. Keine Abstürze, nur wenn man umschaltet, bzw. zu heftig im OSM rummacht wird der Hollywood+-Treiber neu gestartet, aber das stört nicht weiter. Aufnahmen werden davon nicht gestört, da die Hollywood+ ja nur für die Ausgabe auf dem TV verantwortlich ist.
So macht der VDR Spaß.
Problem an der Sache: der PC wird anderweitig gebraucht und ist nicht zum VDR-Spielen da. Also muss was anderes her. Ich krieg wohl einen Celeron 500 MHz. Ich hoffe mal, dass es damit genauso gut läuft. Also entweder war der 233er viel zu langsam oder das Board macht irgendwie Probleme. Keine Ahnung.

Kommentar verfassen