MyDoom stammt möglicherweise von SCO selbst

Laut Enciclopedia Virus (mit Babelfish aus dem Spanischen übersetzt), hat SCO den Wurm MyDoom möglicherweise selbst in Umlauf gebracht. Laut dem Artikel habe das FBI einige Rechner beschlagnahmt. Möglicherweise habe ein Mitarbeiter SCOs gedacht, die Linux-Gemeinde würde verdächtigt werden.

Wenn das stimmt ist das ein starkes Stück und würde SCO noch unbeliebter machen. Seltsam ist allerdings, dass man davon noch nirgends etwas gehört hat…

[via de.orc.ccc]

Ein Gedanke zu „MyDoom stammt möglicherweise von SCO selbst“

  1. Die Nachricht stammt nach meinen Infos von einer russischen Webseite, war danach auf einer bulgarischen Seite zu finden und ist jetzt wohl nach Spanien gewandert. Nur irgendwie scheinen ausgerechnet alle anderen Medien nichts von der FBI-Aktion mitbekommen zu haben – erst recht nicht die vor Ort.

    Lange Rede – kurzer Sinn: So sieht ein Hoax aus.

Kommentar verfassen