MT 3.0, WordPress und andere

Die letzten Tage hab ich mir mal andere Weblog-Systeme angeschaut. Nicht, weil ich mit MovableType 2.661 nicht zufrieden bin, sondern einfach aus Neugier.

Zu MovableType 3.0 kann ich nur sagen, dass sich für mich nicht sonderlich viel getan hat. Kommentar- und Trackback-Verwaltung sind zwar nett, aber Kommentare verwalten müsste ich nur wegen SPAM. Dagegen gibt es ja MT-Blacklist. Trackbacks bekomme ich so wenige, das lässt sich auch so gut überblicken. Was sich bei MT 3.0 alles unter der Haube verändert hat interessiert mich auch nicht weiter, hier geht ja alles.
Zum neuen Lizenzmodell: ich könnte mit meinen beiden Blogs immer noch die kostenlose Version benutzen. Doch: wozu, die jetzige Version funktioniert und deswegen bleib ich dabei.

Zusätzlich hab ich auch WordPress getestet. Aber da stört mich als erstes, dass es MySQL benötigt, welches auf diesem Server nicht läuft. MT kommt ja auch mit einer Flat-File-DB zurecht. Schnell und einfach einzurichten ist es auch. Alle Einträge aus diesem Blog wurden innerhalb weniger Sekunden importiert. Leider hat Safari ein Problem mit WP 1.2, der Einlog-Screen hängt in einer Endlosschleife fest… Die Bedienung ist ähnlich der von MT, also fiele die Umgewöhnung nicht so schwer. Gut zu wissen, dass es eine Alternative gibt, sollte MT irgendwann mal doch nicht mehr das Gelbe vom Ei sein. Aber aktuell keine Alternative, allein schon, weil ich den Server nicht wechseln will. Also bleibt hier alles beim alten.

Dann hab ich auch noch Pivotlog “getestet”. Aber leider ging die Installation irgendwann nicht mehr weiter. Schade. Angeblich soll das ebenfalls auf MySQL verzichten können. Vielleicht krieg ich das ja irgendwann noch zum laufen.

Kommentar verfassen