Menschenunwürdig

Ein türkisches Gericht verweigert die Zahlung von Schadenersatz für einen bei einem Verkehrsunfall getöteten Jungens.

Begründung: sein Tod spare den Eltern viel Geld.

Der Sachverständige machte jedoch folgende Rechnung auf, wie türkische Zeitungen berichteten: Die Familie hätte bis zur Volljährigkeit des Jungen etwa 31.200 Euro für ihren Sohn ausgeben müssen; in dieser Zeit hätte der Junge durch Eigenarbeit höchstens 7400 Euro zum Familieneinkommen beitragen können. Deshalb spare die Familie durch den Tod ihres Sohnes unter dem Strich etwa 23.800 Euro und habe keinen Anspruch auf Schadenersatz. Ein zweites Gutachten kam zu ähnlichen Ergebnissen.

Einfach unfassbar. Da treten die Sachverständigen auf den Gefühlen der Eltern herum. Sicher kann Geld keinen Menschen ersetzen, aber diese Begründung ist einfach nur daneben.

[via doraj.com]

Kommentar verfassen