Mehrtastenmaus von Apple

Es geschehen doch noch Wunder.

Kaum jemand hätte gedacht, dass Apple jemals eine Maus mit mehr als einer Taste rausbringen würde (besonders nachdem die letzte Maus gar keine Taste mehr hatte). Aber es hätte ja auch niemand erwartet, dass Apple auf Intel umsteigt.

So weit ist’s also schon gekommen.
Nun ja, die neue Maus heißt Mighty Mouse (auf der englischen Seite steht noch ein wenig mehr).

Sie hat eine linke und eine rechte Taste, sowie an den Seiten noch je eine. Also 4, bzw. wenn man die Taste im Scrollball mitzählt 5. Ach ja, zum Scrollen gibt es kein schnödes Scrollrad, sondern einen kleinen Ball. Den man in alle Richtungen bewegen kann. Also kann man nicht nur vertikal scrollen, sondern auch horizontal und diagonal.

Klingt schon mal nicht schlecht, was die so kann. OK, das kann meine Microsoft IntelliMouse Optical auch fast alles. Bis auf das horizontale Scrollen. Aber sie sieht wesentlich hässlicher aus. Ich werde die Mighty Mouse auf jeden Fall mal probefahren und dann kann ich endlich die MS Maus wegwerfen. Ist ja schon immer ein wenig blöd, nen MS-Produkt neben seinem Mac stehen zu haben. Aber MS baut halt gute Mäuse. Aber Apple baut bessere. :-)

PS: Nett ist auch die Fußnote auf der Apple-Seite:
Mighty Mouse ist eine Marke der Viacom Consumer Products Inc., die in Lizenz verwendet wird.

Mmh, ist dass das Viacom, dem auch MTV und ein paar Hollywood-Studios gehören?
Ich wette, Onkel Steve fand den Namen Mighty Mouse so toll, dass er lieber immense Lizenzgebühren zahlt als einen anderen Namen zu nehmen.

Wer weiß wieviel der 55 € dafür draufgehen…

Update: Laut der Apple-Seite hat die Maus einen eingebauten Lautsprecher, der dann Laut gibt, wenn man eine Taste drückt. Ich hoffe mal, das ist sehr dezent oder abschaltbar…

Übrigens, lustig, was im Apple-Store bei der Maus steht:

Im Lieferumfang enthalten

– Lorem Mouse

Mmh, was könnte eine Lorem Mouse sein?
Ich denke mal, eigentlich wäre Lorem ipsum enthalten gewesen.

Update 2: ArsTechnica hat sich die Mighty Mouse mal genauer angeschaut. Kling alles gar nicht schlecht. Vor allem, dass der eingebaute Lautsprecher sehr dezent ist. Aber ich stimme dem zu, dass man die Maus am besten selber einmal im Laden testet. Schließlich fingert man den ganzen Tag an ihr rum, da sollte sich das schon gut anfühlen. Wobei sie einen Nippel hat, das wird wohl also schon schön sein. ;-)

Kommentar verfassen