iPhone 6 und WATCH – meine Meinung

Letzten Dienstag hat Apple das neue iPhone 6 und das iPhone 6 Plus sowie die WATCH vorgestellt. Hier mal meine Meinung dazu.
Das iPhone 6 ist eine nette Evolution des iPhones, da ich aber das 5s habe, sehe ich keinen Grund upzuugraden. Reizen würde mich einzig das NFC-Feature bzw. PAY. Allerdings ist das ja vorerst eh nur in den USA verfügbar und ob sich NFC z.B. auch mit der mpass-App nutzen lassen wird, weiß man noch nicht. Also würde NFC vorerst keinen Nutzen in Deutschland haben.

Ansonsten ist natürlich schön, dass es schneller ist, aber dass mein 5s langsam wäre, kann man nun wirklich nicht sagen. Von daher: auch kein Grund.
Bliebe einzig nur noch das größere Display. Ich bin gar nicht so der Fan von größeren Displays, mir reichen die 4 Zoll des 5s unterwegs auf jeden Fall. Und falls ich’s mal größer haben möchte, habe ich ja mein iPad mini. Das Design des iPhone 6 gefällt mir zumindest auf den Fotos auch nicht. Die Rückseite hat so einen komischen Rahmen unten und oben, das sieht sehr merkwürdig aus. Da gefällt mir das beim 5s wesentlich besser. Allein schon, dass es dort einen Farbkontrast gibt: Mitte ist silber, oben und unten schwarz. Eventuell sieht das in Echt ja besser aus, mal abwarten.

Ansonsten sehe ich keine weiteren Vorteile vom 6er. Kamera ist ja eigentlich gleich geblieben. Ich vermisse bei meinem 5s auch eigentlich nur einen richtigen optischen Zoom, aber der wird ja nicht kommen. Einzig vielleicht noch die Akkulaufzeit ist besser, aber vermutlich auch nicht so signifikant, dass man es wirklich bemerken würde…

Zum 6 Plus muss ich eigentlich nichts sagen, denn es ist einfach zu groß. Nichtmal bei der Benutzung, denn ich hab ja große Hände, aber in der Hosentasche wäre mir das zu groß. Kann man ganz einfach mit einer Tafel Milka-Schokolade ausprobieren, die hat nämlich fast die selbe Größe. Ne, nichts für mich.

Bin mal gespannt, welches Model sich letztendlich besser verkauft, sofern Apple da überhaupt Zahlen zu rausrückt.

Richtig doof bei den iPhones find ich ja, dass die immer noch bei 16 GB anfangen. Dafür hat das mittlere Model nun 64 statt 32 GB. Ich werd mir auf jeden Fall nie wieder ein 16 GB Model kaufen. Das ist einfach immer zu wenig. Aber vielleicht will Apple das auch gerade so und hat extra diese zu kleine Größe als Start gewählt, damit sich möglichst viele Leute für das mittlere Model entscheiden und nochmal 100 € mehr ausgeben…

Na ja, hoffen wir mal, dass sie das zum iPhone 6s im nächsten Jahr geändert haben. Wobei natürlich 64 GB auch besser wären als 32… 🙂

WATCH

Die Uhr von Apple hatte ich mir revolutionäre vorgestellt. In der jetzigen Form bekommt man das ja auch von Samsung, Sony und Co. Vielleicht nicht ganz so schick, aber mit so ziemlich den selben Funktionen. Zu dick finde ich sie auch. Die Bedienung hingeben sieht schon ganz praktisch aus mit diesem Rad und zusätzlichen Touchscreen. Aber das muss man vermutlich auch in echt sehen. Wahrscheinlich sollte man aber eh die zweite Generation abwarten, dann dürfte sie dünner und auch sonst besser sein. Dazu kommt noch der Preispunkt von $350. Eine so teure Uhr habe ich noch nie besessen. Aber da sie eh erst irgendwann in 2015 kommt, hat man ja noch etwas Zeit sich Gedanken darüber zu machen, ob man überhaupt so eine Uhr braucht.

Kommentar verfassen