Ich Tollpatsch

Irgendwie bin ich in letzter Zeit ein wenig tollpatschig.

Vorgestern fall ich vom Fahrrad. Das kam so: da war eine Schotterpiste und auf Schotter ist ja bekanntlich gut rutschen. Und da ich das gerne tue und auch kann, wollt ich das da natürlich auch tun. Leider hab ich mich in der Bremse vertan. Es klappt nämlich nur gut, wenn man die hintere Bremse benutzt, ich hab aber die vordere genommen.

Da slidet das Rad auch ganz gut weg, nur irgendwie kriegt man es dann nicht mehr so wirklich unter Kontrolle. So blieb mir nur das unsanfte seitliche Absteigen mit hartem Aufprall und Abrollen. Viel verletzt hab ich mich nicht, nur leichte Abschürfungen. Dafür haben die Mädels umso mehr gelacht. Gemein.

Das zweite war dann, dass ich in der Nacht gegen mein Regal gelaufen bin. Da steht so als Raumtrenner hinter meinem Bett. Und hat sehr scharfkantige Ecken. Also sollte man ein wenig aufpassen, wo man hinläuft. Hab ich aber scheinbar nicht geschafft, also volle Kanne mit dem Oberarm gegen die Ecke. Autsch. Jetzt hab ich auch da noch ne fette Schramme.

Und die dritte Tollpatschigkeit war gestern im Kino. Gehe die Treppe runter und da ist plötzlich die Kartenkontrolleurin. Also Karte hingegeben. Aber dank vollen Händen und allgemeiner Blödheit, ist mir die Karte runtergefallen. Wollte mich grad bücken, da bückt sich das Mädel vom Kino schon. Leider stand ich in dem Moment zu unglücklich auf der Stufe, dass ich beinahe runtergefallen wäre und dem netten Mädel auf die Hand getreten hätte. Also hab ich versucht, dass Gleichgewicht wieder zu erlangen. Hat auch funktioniert, allerdings hab ich dabei etwas von meinem Popcorn auf dem Boden verteilt. Tja, super gelaufen.

Und am Ende, als wir aus dem Kinosaal rausgingen, stand das Mädel da wieder an der Tür und grinste mich an. Oh Mann.

Kommentar verfassen