2 Gedanken zu „Harald Schmidt is back“

  1. Hm. Ich muss ganz ehrlich sagen, ich fand die kein Stückchen lustig… Da würde ich lieber noch ein paar Folgen von 2002 oder 2003 sehen.

  2. Zugegeben, auf den ersten Blick war es ein Schock, wenn man Harald noch so vom Silvester/Jahresrückblick und der letzten Sendung am 23. Dezember im Kopf hat. Jetzt nicht nur äußerlich, schließlich sah Schmidt damals ja noch ein klein wenig anders aus, sondern auch inhaltlich. So einen langen Monolog, wie es damals gab, ist man ja wirklich zuletzt nicht mehr gewöhnt gewesen. Kein Andrack, dafür viele Gäste.

    Aber, bei 60, oder wieviel gesendet werden, aus tausend ebbes Shows werden auch noch ein paar Knüller dabei sein. Ich fand die bisherigen schon allein deswegen interessant, weil man durch den Monolog und die sonstigen Schlagzeilen, die Schmidt währen der Sendung so anspricht oder aufgreift wieder an das eine oder andere Skandälchen erinnert wird. Die sind zwar nicht unbedingt erinnerungsüwrdig, zugegeben, aber trotzdem…

    Vielleicht kommen die neueren Folgen ja schneller als wir denken, oder eben gar nicht. Die Einschaltquoten sollen ja nicht berauschend gewesen sein. Die Zuschauer bevorzugen nun mal Schmidt (fast) live und nicht aus der Konserve…

Kommentar verfassen