Das war dumm und teuer

Hab heute Nacht das iBook angelassen, weil er gerade nen Film kleinrechnet.
Soweit kein Problem. Allerdings, war ich seit gestern Abend per VPN mit der Uni verbunden. Hatte ganz vergessen, das wieder zu unterbrechen. (was muss dieses VPN-Programm auch so unscheinbar im Dock lungern?)
Problem dabei: wenn ich per VPN verbunden bin, bin ich logischerweise auch online. Das ist nur insofern schlecht, als dass ich das erst heute Mittag nach der Uni gemerkt habe. Was wiederum heißt, dass ich knapp 15 Stunden online war. Völlig sinnlos.

Was aber wirklich weh tut an der Sache: wir haben ja keine Flatrate (wegen Glasfaser), sondern zahlen pro Minute. Ich will ehrlich gesagt gar nicht wissen, wie viel das nun gekostet hat. Und dabei war ich diesen Monat schön länger online als sonst. Darf nicht so viel chatten, verdammt.

Muss mich dann wohl den Rest des Monats zurückhalten. Wird nur schwer, weil ja ab nächster Woche Semesterferien sind. Da komm ich dann erstens nicht in die Uni zum surfen und zweitens bin ich dann ja mehr zu Hause. Und was tut man da? Richtig, im Internet sein…

Scheiße hoch neun, das!

Ich spring hintern Zug, so ein Mist.

Ein Gedanke zu „Das war dumm und teuer“

Kommentar verfassen