Archiv der Kategorie: Produkte

Apple Pay schon jetzt in Deutschland nutzen

Apple Pay gibt es nun schon seit 2014. In Deutschland ist es leider immer noch nicht angekommen. Vielleicht ändert sich daran etwas zur WWDC kommende Woche. Aber bislang sieht es leider eher nicht danach aus.

Es gibt aber dennoch eine Methode, wie man auch heute schon Apple Pay in Deutschland zumindest mal ausprobieren kann. Zur regulären Nutzung ist dieser Weg etwas umständlich und auch zu teuer. Apple Pay schon jetzt in Deutschland nutzen weiterlesen

Payback Pay: Die Lösung aller Bezahlprobleme?

Seit Anfang des Monats gibt es mit Payback Pay ein weiteres mobiles Bezahlverfahren, das mal einen Mehrwert bietet und nicht die Zahlung an sich in den Mittelpunkt stellt. Letzteres interessiert nämlich nur einen sehr kleinen Kreis. Der große Rest ist mit der Zahlung per girocard oder Bargeld vollkommen zufrieden. Payback Pay: Die Lösung aller Bezahlprobleme? weiterlesen

Weihnachtsshopping muss nicht nervig sein

Jetzt ist es also wieder an der Zeit, so langsam mal Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Ist ja leider nicht immer einfach. Meist weiß man erst nicht was man schenken soll oder die Idee entpuppt sich dann doch als zu teuer oder anderweitig unpassend.

Aber eins ist sicher, in der Innenstadt zur Weihnachtszeit einkaufen zu gehen ist der Horror. Ein einziges Geschiebe und Gedränge. Das ist mal so gar nichts für mich. Deswegen vermeide ich es zur Weihnachtszeit auch mich dort aufzuhalten. Ist einfach nur purer Stress für mich und ich kann da auch nicht entspannt einkaufen.

Deswegen bestelle ich fast alle meine Geschenke online. Zum Glück gibt es ja mittlerweile fast alles online. Und meist kaufe ich alles bei Amazon (nicht nur zur Weihnachtszeit). Zum einen, weil ich Amazon Prime habe und deswegen fast alles am nächsten Tag schon geliefert wird (die verschicken dann teilweise sogar als Express-Sendung, wenn man nicht früh morgens bestellt) und das versandkostenfrei. Zum anderen, weil Amazon einen Top-Service hat. Ich hatte da noch nie Probleme, wenn mal etwas kaputt war oder einfach so zurück gegeben werden sollte. Außerdem bekommt man bei Amazon eigentlich auch alles und die Preise sind meist auch gut. Wenn man mit anderen Shops vergleicht, wo dann noch Versandkosten dazukommen und die Lieferung potenziell länger dauert, nehme ich doch lieber gleich Amazon.

Es lohnt sich auf jeden Fall auch immer, mal nach Gutscheinen für Amazon zu gucken. Die sind zwar meist nicht allgemeingültig, aber es schadet ja nicht, mal zu schauen, ob nicht gerade einer für den geplanten Kauf dabei ist.

Also was soll ich sagen: es ist der 16.12. und ich habe schon alle Geschenke beisammen. Und ich habe eins sogar im normalen Handel gekauft. Es war der Horror! Ich bleib beim Online-Kauf! Und wenn ich hier die ganze Zeit von Amazon schwäre, dann natürlich nicht einfach so, sondern weil das wirklich mein Lieblings-Online-Shop ist.

Wie macht ihr das? Seid ihr Online-Fans oder geht ihr lieber schön stressig in der Stadt einkaufen?

iPhone Dock aus Beton: Massive Dock von hardwrk

Die Kollegen von hardwrk haben endlich ihr iPhone Dock fertig: das Massive Dock.

Massive Dock von hardwrk
Massive Dock von hardwrk

Endlich ein Dock, das stehen bleibt, wenn man das iPhone mit einer Hand rauszieht.
Wie haben sie das geschafft? Tja, das Dock wiegt 570g und bleibt deswegen auf dem Tisch stehen. Um dieses Gewicht zu erreichen ist es aus einem ganz besonderen Material: Beton.

Ist mal was ganz anderes und sieht ziemlich cool aus.

Kostet 59,90 €.
Bevor nun alle rufen: „Was? 60 € für ein Dock? Wucher!“, sollte man bedenken, dass andere Docks auch nicht günstiger sind und diese sind industriell aus billigen Alu/Plastik hergestellt. Hier bekommt man aber Handarbeit und Beton! Und das ist kein normaler Bau-Beton mit dem man Häuser baut, sondern wesentlich feinerer Beton.

Stefan Raabs Doosh: Duschen mit trockenen Haaren

So, so, Stefan Raab ist jetzt also Duschbrausen-Designer.

Doosh heißt das gute Stück und wird einfach auf Schulterhöhe plaziert und duscht dann quasi um den Kopf herum. Und so bleiben dann die Haare trocken.

Also für mich wäre das nichts, aber wer gerne duscht ohne seine Haare nass zu machen, kann das ja mal ausprobieren.

Gibt sogar ein Werbevideo mit Lena:

Jetzt exklusiv bei Butlers und Amazon: