Archiv der Kategorie: News

30C3: Fnord-News-Show: Kuriositäten aus der Welt der Regierungen und Großunternehmen

Letztens war ja wieder Chaos Communication Congress.
Mein Highlight (auch wenn ich mal wieder nicht da war) ist eigentlich immer die Fnord-News-Show mit Fefe und Frank Rieger.

Da geht es um merkwürdige Aktivitäten von Regierungen und Großunternehmen. Teilweise so skurril, dass sich das niemand ausdenken kann. Und lustig präsentiert.

Also schaut mal rein:

AdBlock Plus ist wohl nicht ganz sauber

Der werte Herr Pallenberg hat die zwielichtigen Geschäftspraktiken von AdBlock Plus recherchiert und erschreckendes zu Tage gefördert.

AdBlock Plus ist ein Werbeblocker-Plugin für den Browser. Eigentlich filtert es alle Werbung, hat aber seit einiger Zeit eine Funktion, die akzeptable Werbung nicht filtert. Akzeptabel heißt im AdBlock Plus Fall wohl: bezahlte Werbung.

Das ist schlecht für den Nutzer und noch schlechter für Webseitenbetreiber, weil diese nun Werbeerlöse an AdBlock Plus abdrücken müssen, damit deren Werbung nicht gefiltert wird.

Die ganzen Hintergründe gibt es beim Sascha.

Solche Geschäftspraktiken sollte man nicht unterstützen! Ich hab direkt mal geguckt, welchen AdBlocker ich verwende, aber ich benutze AdBlock (ohne Plus), der Entwickler verdient sein Geld einzig über Spenden (zumindest hoffe ich das mal).

Liegt sicher auch daran, dass es AdBlock Plus überhaupt nicht für Safari gibt.

Zeit für eine eBay-Alternative: es wird teurer

eBay war ja schon immer nicht günstig was die Verkaufsprovision angeht, aber es geht noch schlimmer: bislang zahlt man 9% des Verkaufspreises, jedoch maximal 45 €. Ab Februar ändert sich das: es bleibt zwar bei 9%, aber es wird erst bei 75 € gedeckelt.

Also lohnt es sich bald noch weniger, teure Dinge dort zu verkaufen.

Das Problem der eBay-Alternativen wie z.B. Hood.de ist, dass sie weitaus weniger Nutzer haben und man dort trotz geringerer (oder sogar gar keiner) Gebühren weniger Verkaufserlös erzielt als bei eBay, wo einfach die Masse der Leute sucht.

Kleiderordnung beim Beachvolleyball

Ich find’s ja immer lustig, dass die Damen beim Beachvolleyball (jetzt aktuell wieder bei Olympia) in doch sehr knappen Klamotten spielen (müssen!?). Lustigerweise haben die Herren ganz normale kurze Hosen und T-Shirts an. Die könnten doch auch oberkörperfrei spielen…

Was aber gar nicht geht, dass die Presse dann nur bestimmte Körperteile der Volleyballerinnen abbildet. So z.B. letztens in der Neuen Presse:

Ausschnitt aus dem Olympia-Teil der Neuen Presse vom 30.07.2012

Mmh, sehr interessant. Man sieht die Frau nichtmal komplett. Wer ist diese Spielerin? Egal oder wie?
Der Herr darunter im kleinen Bild ist natürlich komplett zu sehen und vernünftig angezogen.

Passend dazu gibt es auch eine Webseite, die andere Sportarten so abbildet, als wenn sie wie Volleyball fotografiert wären.

[via stohl.de]

*Update:* Tja, und schon ist’s passiert: Der Volleyball-Weltverband hat die Kleiderordnung geändert. Frauen dürfen nun Hosen bis drei Zentimeter Länge über dem Knie tragen. Wenn’s kalt ist, sind auch Leggins erlaubt. Außerdem Halbarm-Oberteile.

Armer Oktopus Krake Paul: Sind die Deutschen alle abergläubig?

Der Oktopus Paul hat den Ausgang des gestrigen Halbfinal-Spiels Deutschland – Spanien richtig vorhergesagt.
Nämlich, dass Spanien gewinnt.

Nun wollen alle Paul grillen/kochen und essen.

Sagt mal, geht’s noch?

Was kann der kleine Paul denn dafür, dass die deutsche Mannschaft mal wirklich total schlecht gespielt hat?

Da sollen sie lieber die deutsche Mannschaft grillen, die sind für das Ergebnis verantwortlich.

Sind die Deutschen wirklich so abergläubisch? Glauben sie echt, dass wir verloren haben, weil Paul das getippt hat? Oder glauben sie, dass wir hätten gewinnen müssen, weil Jogi Löw seinen blauen “Glückspulli” anhatte oder Klose den Rasen mit einem bestimmten Fuß zuerst betrat?

Andere Nationen glauben an Gott, Deutschland glaubt lieber irgendeinen Unsinn.
Wie man bei Argentinien und uns gesehen hat, bringt beides im Fußball nichts.

Also kommt mal alle wieder runter, grillt die deutsche Mannschaft oder viel besser:
Freut euch einfach, dass wir so weit gekommen sind. Andere große Mannschaften sind schließlich nicht so weit gekommen.

PS: Im obigen Artikel erklärt ein Tintenfisch-Forscher, warum Paul auf Spanien getippt hat und warum das überhaupt alles Schwachsinn ist.

Fußball WM 2010 Kalender für iCal

Nächste Woche geht’s los mit der Fußball WM.

Wer genau wissen will, wann welche Spiele stattfinden, kann sich diesen Kalender in iCal (oder anderem Kalender-Programm, dass das entsprechende Format kann) abonnieren.

Einfach nur auf “Subscribe to Calender” klicken.

Aktualisiert sich dann von selbst (also wenn feststeht wer in den Finalen spielt).