Blogspot ist doch nicht so doof!

Schlimmer als Blogs, bei denen man sich zum kommentieren registrieren muss, sind eigentlich nur noch Blogs mit einem verstümmelten, bzw. gar keinem RSS-Feed wie fast alle Blogspot-Blogs. RSS-Feeds gibt’s da erst, wenn man Geld zahlt.

Und das nervt. OK, Alternative: diese Blogs einfach nicht lesen, aber manchmal ist es da doch ganz interessant. Nur dafür extra mit dem Browser täglich vorbeischauen find ich auch blöd.

Da wäre zum Beispiel das Blog einer guten Freundin. Hab ihr auch versucht, dass mit RSS-Feed zu erklären, aber sie hat’s nicht verstanden. Blöd.

Vielleicht schaff ich’s ja noch irgendwann.

Update 2: Ich bin gemein. Tschuldigung Lina, natürlich hast du’s verstanden. Bin halt schlecht im erklären.

Update: Ich rede Unsinn. Danke an rosa. Es gibt einen Feed. Einen Atom-Feed. Zu finden für obiges Blog unter: http://piratenrock.blogspot.com/atom.xml.

Also, Blogspot doch nicht so schlimm. Aber Blogs ohne Feed sind trotzdem doof.

2 Gedanken zu „Blogspot ist doch nicht so doof!“

  1. Aber es gibt doch einen Atom-Feed? (Wie sich das anhört…)
    Und die Firefox-Lesezeichen-Symbolleiste würde sich anbieten. Weil man ich zum Beispiel da so oft drauf schaut schaue, dass es sehr wahrscheinlich ist, öfter mal dran zu denken. Und den einen Klick ist sie im RSS-Reader auch entfernt…

  2. Danke für den Hinweis. Mein Browser zeigte mit das nicht an. Und verlinkt ist der Feed ja auch nicht.

    Na ja, für die Firefox-Leiste müsste man ja Firefox benutzen…

    Tu ich ja nicht. Ich hab OmniWeb. Aber jetzt geht’s ja auch per Feed. freu

Kommentar verfassen