Autsch, das tut doch weh!

Ein Waliser hat seinen Trinkkumpanen im Pub angekündigt, dass er sich seine Eier abschneidet wenn Wales gegen England beim Rugby gewinnt. Er war aber überzeugt, dass England gewinnen würde.
Tja, Wales gewann. Er ging nach Hause, schnitt sich die Eier ab und zeigte sie danach im Pub rum.
Danach wurde er in’s Krankenhaus gebracht. Er war wohl wirklich nicht ganz dicht.
Aber das fatale daran: Wales hat zum ersten Mal seit 12 Jahren zu Hause gegen England gewonnen.

Mehr bei CNN

[via Industrial Technology & Witchcraft – das Weblog von TextLab]

Nicht weniger hart, aber immerhin nicht selbstverschuldet ist folgender Fall:

Wütende Frau schneidet Ex-Freund (der noch dazu ihr Onkel ist) Penis ab und spült ihn im Klo runter.
Danach fuhr sie ihn in’s Krankenhaus. Dank der Hilfe eines Klemptners konnte sein gutes Stück gefunden und dann wieder angenäht werden.
Die Frau kommt jetzt erstmal in den Knast, möglicherweise für 20 Jahre.

Mehr beim Spiegel

[via Der freundliche Schutzgeist]

Also bei solchen Stories tut’s einem ja schon beim Lesen weh. Autsch!

Kommentar verfassen