Ärger mit Vodafone Zuhause Web

Gestern kam die Rechnung für unser Vodafone Zuhause Web (Internet per UMTS). Leider war da so einiges nicht korrekt.
Eigentlich ist es ja so, dass man max. 5000 MB/Monat runterladen darf und alles drüber kostet richtig Geld.
Ausserdem gilt das Inklusiv-Volumen nur innerhalb des Zuhause-Bereichs. Der um den festgelegten Standort (üblicherweise das eigene Haus/Wohnung) rumreicht. Wie groß, weiß wohl nur Vodafone.

Bei uns war er anscheinend nicht groß genug, denn auf der letzten Rechnung tauchte der Posten: “Ausserhalb des Zuhause-Bereichs” auf. Dort summierte sich ein nettes Sümmchen von 94 €. Dabei sollte das ganze nur knapp 30 € im Monat kosten, wenn man das Volumen nicht überschreitet.

Da das aber absolut nicht sein konnte, der UMTS-Router hat sich die ganze Zeit kein Stück aus meinem Zimmer rausbewegt, habe ich ein wenig mit der Hotline geplaudert und nun wird erstens das Geld zurückerstattet und zweitens haben sie den Zuhause-Bereich vergrößert. Mal abwarten, ob das was bringt. Werde zumindest jetzt ein Auge drauf werfen, ob wir im Zuhause-Bereich surfen. Nachschauen lässt sich das direkt bei Vodafone.

Preiswerte Alternativen gibt es ja mittlerweile mehr als genug und im Internet wird man auch relativ schnell fündig. Übersichtliche Informationen findet man z.B. bei billig-tarife.de unter Handytarife.

Für diesen Monat sollen wir auch bereits für über 330 € ausserhalb gesurft haben, aber auch das wird selbstverständlich wieder zurückgebucht.

Erstmal kriegt man aber einen Schock, wenn man so eine Rechnung bekommt.
Hoffen wir mal, dass es in Zukunft wieder ordentlich läuft.

PS: Man bekommt auch eine SMS von Vodafone geschickt, wenn man ausserhalb des Zuhause-Bereichs ist, allerdings wird die ja direkt an die UMTS-SIM-Karte geschickt. Und die steckt hier im Router und der zeigt leider keine SMS an. Also versickern die still und heimlich…

Comments are closed.